KLP ARCHITEKTEN SIA
ARCHITEKTUR | PLANUNG | REALISATION
Konkordiastrasse 11 | 8032 Zürich

Personalrestaurant EPI

Bauherr Schweizerisches Epilepsiezentrum Zürich
Standort Zürich
Projekt Studienauftrag 2002
Bauvolumen CHF 4.5 Mio

Aufgabenstellung

Neubau eines Personalrestaurants mit 180 Sitzplätzen und einer Nettogeschossfläche von rund 720 m2, auf dem Areal des schweizerischen Epilepsiezentrums Zürich.
Das zur Verfügung gestellte Baugrundstück befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Epi-Gründungshaus und umgebendem alten Baumbestand.  Fernsicht auf Zürichsee und Albis.
Der Gastrobetrieb ist zu Gliedern in eine Cafeteria, ein Restaurant sowie einen Saal.  Der Gast hat sich über eine „Free-Flow-Zone“ selbst zu bedienen.

Projektidee

Der schlichte Restaurant-Neubaukörper liegt mit seiner Schmalseite parallel zum Verlauf der Terrain-Höhenlinien im Gesamtareal der Epi.  Die besondere, gegenüber dem Geländeverlauf um 45° abgedrehte Stellung des Gründungshauses bleibt damit auf dem Epi-Gelände nach wie vor einmalig.
Zwischen Gründungshaus und Neubau entsteht ein grosszügiger Aussenraum, welcher als Aussichtsterrasse mit Blick auf den Zürichsee dient.
Eine Wand aus rot eingefärbtem Sichtbeton bildet zum einen die Wegführung zum Hauptein-gang des Restaurants und dient zum anderen als Gliederung von Cafeteria, Gastraum und Saal.  Die Cafeteria nimmt Bezug zur beeindruckenden, bestehenden Baumgruppe; – der Gast-raum ist zur Aussichtsterrasse und der Saal zum Zürichsee hin orientiert.  Es enstehen span-nende Räume mit unterschiedlichen Stimmungen und Qualitäten.

1 / 4