KLP ARCHITEKTEN SIA
ARCHITEKTUR | PLANUNG | REALISATION
Konkordiastrasse 11 | 8032 Zürich

Fortis House Zürich

Bauherr Fortis Banque (Suisse) S.A.
Standort Rennweg Zürich
Bauzeit  2007 - 2008
In Arbeitsgemeinschaft mit:
T. Güntensperger, 8044 Zürich

Aufgabenstellung
Das Fortishouse befindet sich auf den drei ersten Etagen im Gebäude Rennweg 57 in Zürich. Es umfasst eine grosszügige Kundenzone mit Empfang, zwölf Beratungs-Lounges in unterschiedlichen Grössen und Ausstattungen sowie dem Safe und zugehörigen Nebenräumen.
Für die vertikale Erschliessung stehen en neuer, grosszügiger Treppenbereich sowie ein ebenfalls neuer, rollstuhlgänglicher Personenaufzug zur Verfügung.

 

Projektidee
Bei der Raumgestaltung wurde die besondere Situation innerhalb eines Zürcher Altstadthauses mit seinen teilweise knappen Raumhöhen, relativ grosser Gebäudetiefe und begrenzten Fenstergrössen speziell berücksichtigt. In der Folge sind die Oberflächen von Decken, Wänden und Böden tendenziell hell gewählt. In Kombination mit einem umfassenden Beleuchtungssystem entstehen einladende, angenehme und freundliche Raumstimmungen.

Das Materialisierungskonzept besteht aus durchwegs hochwertigen, gleichzeitig aber schlichten und langlebigen Elementen, welche praktisch ausnahmslos schweizerischer / europäischer Herkunft sind. Dies sind zum Beispiel Hinterrhein-Granit, Bolinger-Sandstein und europäischer Nussbaum. Die zwölf Beratungslounges wurden individuell gestaltet und tragen jeweils den Namen eines bekannten Schweizer Berges.
Für das Thema “Kunst am Bau” wurden die Zürcher Künstlerinnen Cécile Wick und Marguerite Hersberger beigezogen. Von aussergewöhnlicher Bedeutung für die Belebung des Rennweges ist der Einsatz von Cécile Wicks holographischen Bild-Kurzfilmprojektionen innerhalb der Schaufenster des Erdgeschosses. Das Fortis House bietet damit einen ästhetischen, attraktiven und bewegten Blickfang für die Passanten des Zürcher Rennweges.

1 / 8