KLP ARCHITEKTEN SIA
ARCHITEKTUR | PLANUNG | REALISATION
Konkordiastrasse 11 | 8032 Zürich

Erweiterung Schulanlage Bäretswil

Bauherr Politische Gemeinde Bäretswil
Standort Adetswil, Bäretswil
Bauzeit Juli 2006 - Juli 2007
Bauvolumen Neubau 3300 m3 SIA, Neubau/Sanierung CHF 4.8Mio

Ausgangslage

Die Schulanlage der zürcheroberländer Gemeinde Bäretswil liegt an gut besonnter Lage im Dorfteil Adetswil mit Aussicht über die Seen zu den Glaneralpen. Sie wurde in den 60er-Jahren durch die Architekten Gubelmann und Strohmeier errichtet und setzt sich als formal kohärente Anlage aus drei Gebäuden, dem Schulhaus, der Turnhalle und dem Hauswarthaus zusammen. Das Schulhaus besticht durch seine Leichtigkeit und Eleganz sowie seine Integration in die Umgebung. Die Anlage ist vorgemerkt zur Aufnahme in das überregionale Inventar schützenswerter Bauten. 
Ein Wachstum der zürcheroberländer Gemeinde hat auch Anpassungen an den vorhandenen Schulbauten zur Folge. Die Schulanlage Adetswil wird mit vier Klassenzimmereinheiten und zugehörigen Gruppenräumen ergänzt. Die bestehende Anlage bedarf einer gründlichen Sanierung und Anpassung der baulichen Infrastruktur.

 

Projektidee

Ein zweigeschossiger zu den heutigen Schulebenen niveaugleicher Erweiterungsbau wird in das natürlich abfallende Gelände eingesetzt. In der oberen schulebene werden zwei Klassenzimmer mit Gruppenräumen, in der unteren Schulebene zwei Kindergarteneinheiten intgeriert. Die Unterrichtsräume sind nach Westen ausgerichtet und über eine Glasfassade gut belichtet. Rückwärtig der Schulräume findet die Korridorzone des bestehenden Schulhaustraktes eine Fortsetzung. Im Übergang zwischen Altbau und Erweiterungsbau wird eine zusätzliche Treppenanlage eingefügt, welche die neuen Schulräume ab dem Pausenplatz direkt erschliesst und mit der unteren Schulebene verbindet.  Die Kindergartenräume in der unteren Schulebene sind vom neuen östlich gelegenen Schulhof erschlossen und können als autonome Einheiten betrieben werden. Mit dieser Durchlässigkeit ist auch eine gezielte Wegführung durch die erweiterte Schulanlage gewährleistet.

 

1 / 11