KLP ARCHITEKTEN SIA
ARCHITEKTUR | PLANUNG | REALISATION
Konkordiastrasse 11 | 8032 Zürich

Umbau und Erweiterung Südhalde

Bauherr  Schweizerische Epilepsie-Stiftung

Standort  Zürich
Bauzeit  2012-2013
Bauvolumen  CHF 5 Mio

Aufgabenstellung

Das bestehende viergeschossige Schulungsgebäude, welches 1963 durch Bruno Giacometti geplant und gebaut wurde, soll neu zu einem Verwaltungsgebäude umgenutzt und erweitert werden. Dabei soll das Gebäude so angepasst werden, dass es künftig einen Beitrag zur flexiblen Nutzung und Erweiterbarkeit leistet. Des weiteren soll der eingeschossige Quertrakt minimal angepasst werden und so nach einer Nutzungsdauer von acht Jahren ersetz bzw. erweitert werden.

Projektidee

Mit einer Erweiterung auf der Nordostseite des Gebäudes wurde die bestehende Vertikalerschliessung ersetzt und damit den Besuchern einen hindernisfreien Zugang zu den Büroräumlichkeiten ermöglicht. Diese Erweiterung wurde mit dem bestehenden Gebäude kraftschlüssig verbunden und erfüllt so die Auflagen der Erdbebensicherheit.

Im bestehenden Gebäude wurde neu ein System von Stahlstützen und –trägern in das ganze Gebäude eingefügt, welches künftig eine flexible Nutzung der Bürorämlichkeiten gewährleistet.

Die verunklärenden Massnahmen entlang der Fassade, welche in den 80iger Jahren erstellt wurden, wurden zurückgebaut und durch eine fein verputzte Oberfläche erneuert. Zudem verhelfen die neuen Eichenfenster mit ihren Stoffmarkisen im Bereich der Büros sowie die neuen Eckverglasungen im Treppenhausbereich dem Gebäude zu einer neuen Identität.

1 / 12